110-kV-Leitung Gresten - Kirnberg wurde in Betrieb genommen

Die Netz Niederösterreich GmbH ersucht um folgende Verlautbarung:

Die 110-kV-Leitung UW Gresten - UW Pottenbrunn, Teilstrecke Gresten - Kirnberg wurde in Betrieb genommen.
Bei Baumfällungen und bei sonstigen Arbeiten längs dieser Anlage, die eine gefährliche Annäherung als möglich
erscheinen lassen, sowie bei Grabarbeiten in der Nähe eines Kabels ist unbedingt ein Organ der Netz Niederösterreich GmbH
beizuziehen. Eine fachkundige Aufsichtsperson wird bei Bedarf kostenlos beigestellt.
Die Anforderung hiefür sollte mindestens drei Tage vor Arbeitsbeginn erfolgen.

Im Falle einer Beschädigung der elektrischen Anlagen durch Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit ist nicht nur der unmittelbare Schaden vom Verursacher zu tragen, sondern es kann der Urheber, da eine Leitungsunterbrechung unter Umständen zu einer schweren Störung von Betrieben führen kann, für den daraus erwachsenen Schaden haftbar gemacht werden.

Besonder wird darauf aufmerksam gemacht, dass nicht nur das Berühren der Leiterseile, sondern auch die Annäherung an dieselben lebensgefährlich ist. Dies gilt sinngemäß auch für Annäherungen mit Gegenständen (Kräne, Bagger, Werkzeuge, etc.) und für Grabarbeiten in der Nähe eines Kabels.