Tourismus und Freizeit in Gresten

rund 2000 Einwohner, 406 m Seehöhe, 3,83 km²

Kurzbeschreibung des Ortes und seiner Angebote

Gresten, im Tal der Kleinen Erlauf im Kulturpark Eisenstraße gelegen, bietet Naturliebhabern, Ruhesuchenden und Familien Urlaub im ursprünglichen Sinn. Mehrfach wegen seiner Leistungen auf dem Gebiet der Umwelt-, Kultur- und Ortsbildpflege ausgezeichnet, ist in dem romantischen Marktflecken die Luft noch klar, das Wasser sauber und der Wald noch gesund.

Geprägt von vornehmen Bürgerhäusern und der spätgotischen Pfarrkirche bietet sich das Ortszentrum als Ausgangspunkt für gut markierte Wander- und Spazierwege an. Mit den Meridian- und Ötscherland Radwegen ist die Region um Gresten überdies ein Dorado für Pedalritter. Idyllische Ausblicke entlang der Kleinen Erlauf laden zum Verweilen ein. Sommertage verbringt man im solarbeheizten Schwimmbad. Bei Most und Bier aus der Region schmecken die Spezialitäten der Gegend wie Schafkäse und Ötscherland-Hausmannskost umso herzhafter.

Biken, Schwimmen, mit der Seele baumeln ...

Sportbegeisterte kommen im modernen Freizeitpark auf ihre Rechnung. Ein solarbeheiztes Schwimmbad, Saunaoase, Tennisplätze, Tennis-Trainingswand, Beach-Volleyballplatz, Boccia-Bahn, Funcourt und eine großzügig angelegte Stocksporthalle, warten auf ihre Gäste.

Mountainbiker und Wanderer kommen auf gut ausgeschilderten Routen in der Umgebung auf ihre Kosten.

Besonderheit - das muss man unbedingt gesehen haben!

Museale Kostbarkeiten
Das Proviant-Eisen-Museum ist thematisch auf Exponate des Proviant-Bezirkes der Eisenstraße zugeschnitten. Seine liebevoll gepflegte Sammlung historischer Kleinodien ist in einem zweigeschossigen gotischen Karner untergebracht.

Kulturschmiede Gresten
Die Kulturschmiede Gresten war und ist Plattform für Veranstaltungen, Vernissagen, Operetten, Musicalaufführungen, Theatervorstellungen und Konzerte, Kindertheater, Kabaretts u.v.m. Highlights der regionalen Kulturszene.

Von der Stadt aufs Land

Meridian-Radweg
Gresten ist Kreuzungspunkt mehrerer Wanderwege. Der Meridianradweg führt auf einer Länge von 36 km ab Wieselburg durch das Kleine Erlauftal nach Gaming, wo er in den Ötscherlandradweg mündet. Die Strecke weist keine wesentlichen Steigungen auf und ist somit auch von Kindern problemlos zu bewältigen.

Vor der Raiffeisenbank in Gresten bzw. gegenüber vom Gasthof Auer neben dem Wetterhäuschen findet man einen Übersichtsplan der einzelnen Möglichkeiten!